Kultur & Entertainment

Kunstkauf im Internet – Teil 2: Wer bietet was?

von |Juli 1st, 2014|

Im ersten Teil unseres Artikels zum online-Kauf von Kunstobjekten haben wir Sie über den Stellenwert des online-Handels mit Kunst sowie über die Vor- und Nachteile eines online-Kaufes informiert. Hier stellen wir nun exemplarisch einige deutsche und internationale online-Galerien und Marktplätze für Kunstobjekte mit ihren spezifischen Besonderheiten vor.
Artfinder – Kunst direkt vom Künstler

 

 

 

 

 

Artfinder ist ein […]

Neuer Blick auf das Ruhrgebiet – Urbane Künste Ruhr

von |Mai 2nd, 2014|

Urbane Künste Ruhr ist die neue Kunstorganisation in der Kulturmetropole Ruhr. Wir nehmen die einzigartige urbane Landschaft des Ruhrgebiets zum Anlass, gemeinsam mit Künstlern, Netzwerken und Kulturinstitutionen nach dem Kern des Urbanen zu suchen. Urbane Künste Ruhr wagt einen neuen Blick auf das Ruhrgebiet, auf Stadt an sich und auf die Möglichkeiten der Kunst.

Unser […]

Kommentare deaktiviert für Neuer Blick auf das Ruhrgebiet – Urbane Künste Ruhr

Croz – Neues Solo-Album von David Crosby

von |April 3rd, 2014|

„Croz“ ist das neue Album von David Crosby – 20 Jahre nach seiner letzten Solo-Veröffentlichung. Für Rolling Stone Autor David Fricke ist Croz „David Crosby’s triumphale Solo Rückkehr“. Mir gefallen die elf Songs, deren sparsame Instrumentierung eine perfekte Leinwand für David Crosbys silberne und federnde Stimme bildet. Anspieltipps: „What’s Broken“ und „Holding on to […]

Kommentare deaktiviert für Croz – Neues Solo-Album von David Crosby

Frank Schätzings Roman „Breaking News“

von |März 14th, 2014|

Frank Schätzing hat einen hochriskanten Doku-Thriller über die Geschichte Israels geschrieben. Tom Hagen, Top-Korrespondent einer Hamburger Zeitschrift und als Kriegs- und Krisenreporter furchtlos bis in die Knochen, hat, wie es wohl einmal kommen musste, den Bogen überspannt.

Frank Schätzings Roman „Breaking News“ | ZEIT ONLINE.

Kommentare deaktiviert für Frank Schätzings Roman „Breaking News“

Film – The Grand Budapest Hotel

von |März 14th, 2014|

Wes Andersons wunderbar skurrile Tragikomödie „The Grand Budapest Hotel“ eröffnet die 64. Berlinale – und macht großen Appetit auf diesen Wettbewerb (Zum Trailer).
Da betritt eine junge Frau den Friedhof des imaginären Städtchens Lutz, geht vorbei an einem Punk und drei singenden Herren, um sich vor der Büste des Schriftstellers zu verneigen, dessen Buch sie […]

Kommentare deaktiviert für Film – The Grand Budapest Hotel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen